Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Mannschaft tat sich unnötig schwer

Die TSG Wittenburg und Grün-Weiß Schwerin kreuzten das letzte mal in dieser Konstellation am 23.11.2019 die Schwerter. Da aber noch in der MV-Liga jeweils als B-Jugend startend.

Die Gesichter der Mannschaften haben sich im Laufe der beiden Jahre teils erheblich geändert. Gerade bei Grün-Weiß ist in den beiden letzten Jahren eine Mannschaft zusammengewachsen, die ihren Ursprung in 4 verschiedenen Mannschaften hatte.
Die Grün-Weißen starteten zu Beginn in neuer Aufstellungsvariante, da 2 Spielerinnen gerade unter der Woche in das Mannschaftgefüge integriert wurden. Sie bekamen gleich die Chance, sich zu beweisen. Der Start versprach erstmal einen guten Spielverlauf mit einem 3-0-Run bereits nach 3 Minuten. Aber mit zunehmender Spielzeit fand unser Gastgeber besser ins Spiel und übernahm die Führung. Die Schwerinnerinnen taten sich zunehmend schwer im Positionsangriff und ließen die erspielten Chancen liegen. Entweder war das Tor zu klein oder man schoss die Torfrau an. So ging es mit einem knappen Rückstand von 8:9 in die Pause.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Das war zum Teil dem Ball geschuldet. In Wittenburg darf kein Haftmittel verwendet werden und damit war de Ball nicht wie gewohnt kontrollierbar. Aber das soll keine Entschuldigung sein. Bis zur 50. Minute war es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. In den letzten 10 Minuten stellten die Grün-Weißen nochmal ihre Abwehr um. Das war der Wendepunkt im Spiel. Mit 3 Ballgewinnen, die per Tempogegenstoß endlich einmal sicher Eingenetzt wurden, waren wir auf der Siegerstraße. Das Spiel konnte mit einem Arbeitssieg 19:22 gewonnen werden.

Es spielten: Rentzow und Büttner im Tor, Paulsen, Soltani, Carsten, Maleßa, Pichler, Heinke, Groth, Mainitz, Mannigel, Neumann und Schulze

Quelle: Privat Quelle: Privat