Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Zum letzten Spiel der Saison traten am Samstag die jungen Grün-Weiß-Damen in Wismar gegen den aktuellen Tabellenzweiten an.
Die Marschroute war eigentlich klar. Ein Sieg mit 2 Toren bedeutete Platz 2 in der Endabrechnung. Um hier keinen unnötigen Druck aufzubauen, wurde sowohl im Training als auch vor dem Spiel kein Wörtchen darüber fallen gelassen. Die Mädchen waren voll auf dieses Spiel fokusiert. Man merkte ihnen schon bei der Erwärmung die Konzentration an.
Und genau so begannen sie auch ihr Spiel. Vom Start weg liessen sie keinen Zweifel aufkommen, dass sie als Sieger von der Platte gehen wollten. Über ein sicheres Passspiel wurden alle Mannschaftsteile eingebunden. Es war viel Bewegung im Angriffsspiel der GWen. So war es nicht verwunderlich, dass sich langsam ein leichter Vorsprung erarbeitet werden konnte.
Die TSG hatte in dieser ersten Hälfte nicht genug gegen die engagiert arbeitenden Grün-Weißen zu setzen.
So ging es mit einen 3-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause.
In Halbzeit 2 ein ähnliches Bild. Eigenlich durch ihre Größe im Nachteil, schafften es die jungen Damen die groß gewachsenen Wismaranerinnen aus der Nahwurfzone zu halten und so durch geschicktes Verschieben in der Abwehr häufig eine Überzahl auf der Ballseite zu erzielen. Der Abstand zum Gegner blieb kontinuierlich bei 3-4 Toren. Über die gesamte Spielzeit erhielten alle Mädchen ihre Einsatzzeiten und zusätzlich, sehr erfreulich, trugen sich 9 Mädchen in die Torschützenliste ein. Mit dem Schlusspfiff stand ein 16:19 Auswärtssieg auf der Ergebnistafel.
Damit haben die Mädchen tatsächlich im Schlussspurt den 2. Tabellenplatz erobert und sind als jüngerer Jahrgang sensationell Vizemeister in der Bezirksliga West geworden.

Die Siegerehrung ist für den 06.05. in heimischer Halle beim letzten Spiel der 1. Frauen geplant.

Es spielten: Zoe L. und Lilly im Tor, Zoe S., Celia, Jasmin, Laura, Lenya, Lene, Clara, Ava, Isabell, Adriana, Lena und Ronja

Text + Bild: Andreas Patzke