Webseite gesponsert von:
pxMEDIA.de GmbH

Fotos von Dietmar Albrecht

News

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Eine Grün Weiße wird Beste in der Einzelwertung beim Ländervergleich der Ostdeutschen Länder

Ende Oktober fand in Frankfurt/Oder der letzte Ländervergleich in der C- Jugend der neuen Bundesländer statt. Neben dem Turnier, das unsere Mannschaft nach toller Leistung gewinnen konnte, gab es auch eine Ermittlung der Besten in der Einzelwertung. Dabei traten alle 84 Mädels aus den teilnehmenden Teams der Altersklasse C Jugend(14 Jahre) in verschiedenen Test gegeneinander an. Zur großen Freude des Auswahltrainers Andreas Köster schnitten unsere jungen Damen hervorragend ab. Das Team aus Mecklenburg/Vorpommern erreichte sensationell den 1. Platz in allen Kategorien. Besonders hervorzuheben sind dabei die Platzierungen in der Einzelwertung! Die ersten drei Plätze gingen nämlich ausschließlich an unsere Spielerinnen. Bestes Mädchen aus Ostdeutschland wurde Daria Rassau (Foto) aus Schwerin. Platz zwei ging an Mariuca  Patru aus Neubrandenburg und Dritte wurde Loreen Veit, ebenfalls vom SV Grün Weiß Schwerin. „Eine tolle Leistung, an der man erkennt, dass die Ausbildung des Handballnachwuchses in Mecklenburg/Vorpommern sich gut sehen lassen kann, wenn man bedenkt, dass bei den Jungen in der AK 15 Jahre auch ein Schweriner, Tim Steinmüller von den Stieren, den 1. Platz belegen konnte.“ ,sagte ein stolzer Andreas Köster. Dieser Vergleich ist der letzte Test vor der Sichtung für die DHB Auswahl im Februar gewesen.
Weitere Plätze erreichten Alica Bach(10.), Jule Strupp(12.), Anna Schulz(13.) alle GW Schwerin, Julia Marten (25.)TSG Wismar, Lea Wittwer(30.) GW Schwerin, Greta Köster(46.) GW Schwerin, Philline Schulz(52.)  aus Pasewalk, Samanta Neisser(53.) aus Rostock, Tabea Schöps(66.)  GW Schwerin.

„Ich drücke die Daumen, dass eventuell mal wieder ein hoffnungsvolles Talent aus MV den Schritt in die Gilde der Besten Deutschlands schaffen könnte.“, so Landesauswahltrainer Andreas Köster am Ende des so erfolgreichen Wochenendes aus Sicht unseres Vereins.

Text: Andreas Köster
Bild: Andreas Köster